Hannoversche Tafel

Die Tätigkeit der Hannöverschen Tafel besteht darin, Lebensmittelspenden einzusammeln und an Bedürftige zu verteilen. Bäckereien, Supermärkte und Großküchen überlassen der Tafel Produkte mit Verpackungsfehlern und nahendem Mindesthaltbarkeitsdatum sowie überschüssige Mengen. Die Hannöversche Tafel wurde am 20. September 1999 gegründet, inzwischen hat der Verein bereits über 200 Fördermitglieder, unter anderem die FONDS InvestBeratung Petersen & Lange KG.

www.hannovertafel.de

 

Nordstädter Kindertafel

Damit die Kinder berufstätiger oder sozial benachteiligter Eltern mittags nicht mehr Kohldampf schieben müssen, wurde 1999 das Kooperationsprojekt Nordstädter Kindertafel zwischen Spunk/Spokusa, der Anna-Siemsen-Schule, dem Diakonischen Werk und der Lutherkirchengemeinde gestartet. Finanziert wird das Projekt durch Geld- und Sachspenden.

www.nordstadt-online.de/info/diakonie/tafel.htm

 

Lunchbox e.V.

Der Verein „Lunchbox e.V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern eine bessere und positive Zukunft zu ermöglichen. Er betreut Kinder, deren finanzielle Mittel beschränkt sind und die sich deshalb nur unzureichend ernähren und versorgen können. Darüber hinaus sammelt und verteilt er ganzjährig Materialien des täglichens Schulbedarfs, Ranzen und Hygieneartikel. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spenden und die Beiträge der Förderer und Fördermitglieder.

www.lunchbox-hannover.de/ihre-mithilfe.html

 

Rafiki za Tanzania

Verein zur Förderung der interkulturellen Kommunikation, Bildung und Gesundheit e.V.
Zweck des Vereins ist die Förderung des Völkerverständigungsgedankens, der internationalen Gesinnung und der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur. In Deutschland will der Verein zur Integration aller Mitbürgerinnen und Mitbürger, einheimischer sowie zugewanderter, zu einer modernen hybriden und friedlich zusammen lebenden Gesellschaft beitragen.

www.rafiki-za-tanzania.de

 

BUND NATURSCHUTZ

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich ein für den Schutz unserer Natur und Umwelt – damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohn­bar bleibt. Der BUND engagiert sich – zum Beispiel – für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, für den Klimaschutz und den Ausbau regenerativer Energien, für den Schutz bedrohter Arten, des Waldes und des Wassers. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

www.bund.net

 

WDC

WDC ist die größte internationale Organisation, die sich ausschließlich dem Schutz von Walen und Delfinen widmet. Im Rahmen von Kampagnen, politischer Überzeugungsarbeit, Beratung, Forschung , Rettungs- und Schutzprojekten verteidigen wir diese außergewöhnlichen Kreaturen gegen die vielen Gefahren, denen sie sich heute ausgesetzt sind.

de.whales.org

 

Lindener Tisch e.V

Suppenküche & Lebensmittelausgabe in Hannover. Der Lindener Tisch e.V. hat am Dunkelberggang 7, unweit vom Schwarzen Bär in Hannover, eine Suppenküche eröffnet. Von Montags bis Freitags wird gegen ein geringes Entgelt Frühstück und Mittagessen angeboten.

www.lindener-tisch.de

 

SOS-Kinderdorf Santiago de Los Caballeros

Dieses Projekt in der dominikanischen Republik - ein SOS-Kinderdorf für 150 Kinder - wurde 1999 geplant und wird seither durch Spenden der Firma JAMESTOWN und ihrer Kunden finanziert. Die Initiative wurde von der Familie Kahl zusammen mit dem Verein SOS-Kinderdörfer weltweit begründet.

www.jamestown.de/unternehmen/ueber-uns/soziales-engagement/sos-kinderdorf.php

 

Greenpeace

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft. Greenpeace nimmt die in offenen demokratischen Gesellschaften anerkannten Konfliktrechte wahr, um Konflikte gegen Regierungen und Unternehmen öffentlich auszutragen. Die Organisation trägt durch dieses Vorgehen nicht unwesentlich zur sogenannten Rechtsfortbildung, also zu positiven Veränderungen beim rechtlichen Schutz der Umwelt bei.

www.greenpeace.de